Ehrenmal

Ehrenmal: Alter Eckenheimer Friedhof

Das Ehrenmal steht in der Georg-Esser-Anlage auf dem Gelände des alten Eckenheimer Friedhofs. Es wurde 1922 zur Erinnerung an die über 150 gefallenen Eckenheimer Soldaten während des Ersten Weltkrieges errichtet und mit Spenden der Eckenheimer Bevölkerung finanziert. Seit den 1960er Jahren erinnert eine zusätzliche Aufschrift in allgemeiner Form an die Opfer des Zweiten Weltkrieges.

Über 90 Jahre später ist es erneut Bürgerengagement zu verdanken, dass das Ehrenmal saniert wurde und die verwitterten Inschriften mit den Namen der Gefallenen überliefert werden konnten. Einzelne Bürger, der Ortsbeirat 10 und der Heimatverein Eckenheim haben sich gemeinsam für den Erhalt des baufällig gewordenen Ehrenmals eingesetzt. Aus dem Budget des Ortsbeirates und mit Mitteln der Stadt Frankfurt am Main wurde das Ehrenmal 2016 instand gesetzt und eine Informationstafel installiert. Darauf stehen die Namen der Gefallenen und ein kurzer erläuternder Text.

(Text: ISG/Franziska Kiermeier, 2017, abgerufen am 19.03.2017 um 12:00 Uhr bei „Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt „)


Das Engagement des Heimatverein Eckenheim zum Wiederaufbau des Ehrenmals

Wenn Sie weitere Informationen zum Wiederaufbau des Ehrenmals aus Sicht des Heimatverein Eckenheim suchen, schauen Sie sich doch einfach auf den zahlreichen Seiten um oder folgen Sie unserer Zusammenstellung über den folgenden Link .

Kommentare sind geschlossen